Sie sind hier: Helfer vor Ort

Aktiv werden

Kontakt

DRK-Ortsverein Pfedelbach
Marstallgebäude
Schloßstraße
74629 Pfedelbach

Postadresse:
Münzstraße. 7/2
74613 Öhringen

info@drk-pfedelbach.de

Blutspendetermine

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Helfer vor Ort

Wer einmal selbst einen Notfall erlebt hat, weiß wie lange es – gefühlt oder tatsächlich – dauern kann bis der Rettungsdienst eintrifft. Um diese Zeit zu verkürzen nehmen  Pfedelbacher DRK-Helferinnen und -Helfer am sogenannten „Helfer-vor-Ort-System“, kurz „HvO“, teil. Ursprünglich in ländlichen Gebieten der USA entwickelt, ist der HvO seit einigen Jahren auch im Hohenlohekreis weit verbreitet. HvO ist ein zusätzliches Glied in der Rettungskette, er überbrückt das „therapiefreie Intervall“, die Zeit in der ein Patient nicht oder nur unzureichend behandelt wird. Er ersetzt weder den Ersthelfer und noch den Rettungsdienst.

Aufgaben

  • lebensrettende und erweiterte lebensrettende Maßnahmen
  • qualifizierte Rückmeldung an die Rettungsleitstelle
  • Übergabe des Verletzten oder Erkrankten an den Rettungsdienst
  • Unterstützung des Rettungsdienstes

Mitglieder, Alarmierung, Ablauf

Gut ausgebildete aktive Mitglieder des DRK Pfedelbach (mindestens Sanitätsausbildung, mehrere Fortbildungen pro Jahr, regelmäßiges Training in Reanimation und Defibrillation) sind in der Gemeinde und an ihren Arbeitsorten auch in anderen Gemeinden an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr einsatzbereit. Die Alarmierung durch die Rettungsleitstelle erfolgt zeitgleich mit dem Rettungsdienst per Funkmeldeempfänger. Die Helfer vor Ort fahren mit ihrem privaten PKW zur Einsatzstelle. Die Einsätze werden in einem Einsatzprotokoll dokumentiert, dem Rettungsdienst übergeben oder an die Rettungsleitstelle geschickt.

Ausrüstung

Sanitätsrucksack nach DIN 13155 u.a. mit Verbandmaterial, Blutdruck- und Blutzuckermessgerät, Beatmungsbeutel inklusive Larynxtuben (Beatmungshilfen), Pulsoxymeter zur Messung des Sauerstoffgehalts im Blut, Halskrausen, Defibrillator
Beatmungsmaske.

Finanzierung

Die Helferinnen und Helfer sind ausschließlich ehrenamtlich tätig, die Ausrüstung wird mit Unterstützung des Kreisverbandes durch den Ortsverein finanziert.