Sie sind hier: 

Aktiv werden

Kontakt

DRK-Ortsverein Pfedelbach
Marstallgebäude
Schloßstraße
74629 Pfedelbach

Postadresse:
Münzstraße. 7/2
74613 Öhringen

info@drk-pfedelbach.de

Blutspendetermine

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

Pfingstfreizeit JRK Pfedelbach

Um 9.00 Uhr morgens am Donnerstag, den 19.06.2014 ging es für 21 JRKler und sechs GruppenleiterInnen mit drei großen Autos los nach Zwingenberg an den Neckar. Dort angekommen wurden zuerst die Autos ausgeladen, die Zimmer bezogen und alles eingerichtet. Kaum waren die Kids alle fertig stand schon die erste Aktion auf dem Programm. Und während sie sich beim „Fotolauf“ die Zeit vertrieben hatten die Betreuer Zeit das Mittagessen zu kochen.

Am Nachmittag wurde dann gebastelt. Schlüsselanhänger standen ganz hoch im Kurs, aber auch Regemacher, Pappmaschee und Mandalas wurden gebastelt und angemalt. Abends haben wir dann noch gegrillt und den Tag mit Stockbrot gemütlich am Lagerfeuer ausklingen lassen. Am Freitag morgen ging es los zum Katzenbucken, einem einem erloschenen Vulkan mit Lehrpfad. Die Landschaft dort und vor allem der See waren sehr sehenswert. Oben angekommen wurde noch der Turm bestiegen, von dort hatten wir einen herrlichen Blick über die umliegende Landschaft. Eigentlich wollten wir danach ins Freibad, aber aufgrund der niedrigen Temperaturen haben wir dann doch das Hallenbad vorgezogen. Nach dem Abendessen ging es dann raus in den Wald. In Dreiergruppen mussten die JRKler sich mit Hilfe von Knicklichtern im Wald zurechtfinden und die GruppenleiterInnen suchen, die die Händler spielten. Hatten sie einen gefunden, galt es Waren geschickt zu tauschen, um am Ende Sieger zu sein und als Preis möglichst viele Gummibärchen einzuheimsen. Am Samstag gab es später Frühstück, da es am Abend zuvor durch das Waldspiel recht spät geworden war. Anschließend ging es ab in die Wolfsschlucht. Dort musste man über Stock und Stein klettern, ohne dabei in den Bach zu fallen, was allen sehr viel Spaß gemacht hat. Zumal die Natur in der Schlucht atemberaubend schön war. Zurück im Zwingenberger Hof gab es erst mal Mittagessen zur Stärkung um hinterher den Nachmittag mit erlebnispädagogischen Aufgaben gut zu überstehen. Zum Beispiel galt es mit der Gruppe ein Spinnennetz zu durchqueren, indem jedes Gruppenmitglied durch ein anderes Loch gehoben werden musste. Oder die Gruppe musste mit Hilfe eines magischen Gegenstandes einen Säureteich überqueren. Auch hierbei waren wir wieder viel im Wald. Abends gab es dann noch die Siegerehrung zum Fotolauf und die Resultate der einzelnen Gruppen konnten bestaunt werden. So manch lustiges Foto war dabei und nicht immer konnte sofort erraten werden, welche Aufgabe gerade dargestellt wurde. Sonntags hieß es nach dem Frühstück schnell alles zusammen zu packen, das Haus aufzuräumen und sauber zu machen. Während die Gruppenleiter vollends zusammen packten, durften die JRKler noch einmal für ein paar Spiele in den Wald und anschließend auf die Burg Stolzeneck wandern, wo zum Abschluss gepicknickt wurde. Dann hieß es Kind und Kegel wieder in die Autos packen und Abschied nehmen von Zwingenberg. Überpünktlich um 15.50 Uhr waren wir wieder zurück in Pfedelbach und alle waren sich einig: Die Wolfsschlucht war am Schönsten, aber eigentlich war alles schön. Es waren vier schöne Tage mit viel Spaß, die viel zu schnell um waren.