Sie sind hier: 

Aktiv werden

Kontakt

DRK-Ortsverein Pfedelbach
Marstallgebäude
Schloßstraße
74629 Pfedelbach

Postadresse:
Münzstraße. 7/2
74613 Öhringen

info@drk-pfedelbach.de

Blutspendetermine

Blutspendedienst Berlin-Brandenburg und Sachsen
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 

JRK-Pfedelbach beim Landesentscheid

Am 11.07.2015 haben sich sieben Mädels aus der M-Gruppe und eine Gruppenleiterin morgens um 7.45 Uhr am Gruppenraum im Marstall getroffen und sich auch sogleich auf den Weg nach Kirchheim/Teck gemacht. Dort fand im JRK-Haus der Landesentscheid statt.

Die Konkurrenz für unsere Mädels in der Stufe II (Altersklasse der 12-16 jährigen) war mit insgesamt 21 startenden Gruppen sehr groß.

Landesentscheid 2015

Fast alle Aufgaben fanden im Freien bei herrlichem Wetter statt. Die Aufgaben ware sehr vielfältig, unter andern gab es natürlich die klassische Erste-Hilfe und Notfalldarstellung. Es musste ein Zeltlagerunfall dargestellt werden, bei dem eine Teilnehmerin mit einer Teekanne voll heißem Tee ins Zelt läuft und über eine am Boden sitzende Teilnehmerin stolpert. Die Folge: Verbrennungen und Verdacht auf Gehirnerschütterung. Doch für die Gruppe aus Pfedelbach stellte dies kein Problem dar und die Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert.

Bei einer weiteren Erste-Hilfe-Aufgabe mussten ein verunglückter Rollstuhlfahrer und eine Skaterin versorgt werden. Auch hier gab es großes Lob vom Schiedsrichter, der sich sicher war, dass die Mädels auch mit einem echten Unfall auf der Straße ohne Probleme fertig geworden wären und die Verletzten einwandfrei versorgt hätten.

Bei der Kreativ-Aufgabe musste ein Tagesschau-Beitrag zum Thema „Flüchtlinge“ geplant und präsentiert werden. Kurz steckte die Gruppe die Köpfe zusammen und schon nach 15 Minuten stand ein Fernsehbeitrag mit Reporter und Interview. Auch dies eine Spitzenleistung!

An einer weiteren Station mussten Flaschen so mit Wasser gefüllt werden, dass man darauf durch hineinpusten die erste Zeile von „Bruder Jakob“ spielen konnte. Es stellte sich heraus, dass dies garnicht so einfach war. Schon ein kleiner Schluck Wasser konnte viel ausmachen.

Am Ende blieb nur das lange Warten auf die Siegerehrung. Pünktlich um 18 Uhr war es dann so weit. Ergebnis: ein stolzer 11. Platz. In der Kategorie Erste-Hilfe und Notfalldarstellung erreichten die Mädels aus Pfedelbach sogar den 3. Platz.